Skip to main content

Kettenschaltung

Mit einem E-Bike kommen Sie ganz bequem und schnell von A nach B. Natürlich wäre es am schönsten, wenn Sie einfach eine dauerhaft gerade Strecke fahren könnten. Das ist nicht nur angenehmer für Ihre Beine, denn dadurch müssen diese seltener Treten, sondern auch das Fahrrad muss weniger arbeiten. Leider ist es nur selten möglich, dass Sie die ganze Zeit gerade aus fahren können. Jetzt benötigen Sie ein Ebike, welches sich Ihrem Fahrstil anpasst. Genau hierfür ist die Kettenschaltung zuständig, denn diese erlaubt einen flüssigen Gangwechsel, damit Sie in jeder Fahrsituation gewappnet sind.

Wie funktioniert die Kettenschaltung?

Bei einem elektronischen Fahrrad gibt es verschiedene Schaltsysteme, wobei die Kettenschaltung besonders beliebt ist. Das liegt an der hohen Flexibilität, weshalb Sie bis zu 33 Gangkombinationen in Anspruch nehmen können. Vor allem Mountainbikes haben viele verschiedene Gänge, denn Sie müssen das E-Bike ständig Ihrem Fahrstil und der Umgebung anpassen. Deshalb befindet sich die Gangvielfalt in einem Rahmen von 22 Stück oder mehr. Damit eine flüssige Schaltung stattfinden kann, liegt ein offenes Getriebe vor. Dieses besteht aus Tretkurbel die zusammen mit variierbaren Zahlen an Kettenblättern und mehrere Zahnräder am Hinterrad zusammengefasst wurden. Dies ist vor allem für ein sportliches Rad unersetzlich.

Vor- und Nachteile im Überblick

Per Schalter am Lenker können Sie jetzt zwischen den einzelnen Gängen hin- und herschalten. Somit springt die Kette auf ein anderes Kettenblatt über, damit Sie zum Beispiel leichter oder schwerer treten können. Bergauf ist ein tiefer Gang ein Muss, damit sich die Pedale ganz leicht treten lassen. Beim Bergabfahrten sollten Sie hingegen einen hohen Gang wählen, damit Sie eher schwerfällig treten. Die Kettenschaltung hat aber nicht nur Vorteile. Dadurch, dass das Getriebe vollkommen offen liegt, kann sich auch mehr Schmutz sammeln. Deswegen müssen Sie Ihr E-Bike häufiger reinigen. Ebenso kann es passieren, dass es zu Störungen und Defekten kommt.

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close